Gold als Firma kaufen

Als Privatperson ist Gold kaufen ganz einfach, doch wie sieht es aus wenn Gold als Firma gekauft wird? Dieser Artikel liefert dir Antworten auf die Frage.

Du hast eine eigene Firma und möchtest dir deine Gewinne als Gold sicher, doch wie stellt man das am geschicktesten an? Beim Kauf von Gold solltest du immer die Umsatzsteuer und die Geschäftsausgaben beachten.

Ist alles Gold was glänzt?

Der große Vorteil beim Kauf von Gold ist, dass du keine Umsatzsteuer zahlen musst. Im Fall von Silber wäre dies schon wieder eine andere Geschichte, da auf das Silber eine Umsatzsteuer fällig wird. Gold ist eine sehr gute Geldanlage, wobei sich kleine Goldmünzen immer wieder als tolle Geschenke für die treue Kundschaft zeigen. Solltest du also planen das Gold wieder zu verschenken, kann es als eine Geschäftsausgabe absetzen. Natürlich kann das Geld auch nur in Gold angelegt werden. Sollte es als reine Anlagemöglichkeit betrachtet werden, kannst du davon ausgehen, dass am Ende des Jahres ein sehr schöner Gewinn möglich ist. Natürlich kann der Goldpreis im Jahr schwanken, doch hat er sich in den letzten Jahren sehr stabil gezeigt und ist stetig gestiegen.

Als Firma kann man seine Gewinne so vor einer möglichen Inflation schützen, wo der Wert des Geldes doch deutliche Einbußen hinnehmen müsste. Um sein Gewinn vor einer Inflation zu schützen kannst du und dein Unternehmen ca. 15-20 % des Gewinnes in Gold umwandeln. Der Kauf von Gold ist sehr simpel und kann zum Beispiel über die Haspa abgewickelt werden. Hier hast du als Kunde die Möglichkeit Gold in Form von Münzen oder Goldbarren zu erwerben. Das Gold ist zertifiziert und je nach Gewicht mehr oder weniger wert. Beim Kauf kannst du dir sicher sein, dass das Gold echt und ein Weiterverkauf jederzeit möglich ist.

Gold als Firma kaufen
Gold als Firma kaufen bringt Vorteile (Bild: Umicore AG & Co. KG – [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons)
Als Unternehmen kann man Gold sehr wohl von der Steuer absetzen. Hierbei muss jedoch beachtet werden, dass das Gold verbraucht werden muss. Heißt also im Klartext, dass Gold muss wieder umgesetzt werden. Es lohnt sich aber durchaus das Gold zu behalten und als Geldanlage wahrzunehmen. Die Preise sind stabil und die anschließende Rendite beim Weiterverkauf mehr als großzügig.

Verkaufen ist Silber – Anlegen ist Gold

Wenn man Gold als Firma kaufen möchte, kann sich das sicherlich lohnen. Gold ist eine der wenigen Konstanten in der immer verrückter werdenden Welt. Gold wird immer viel wert sein, alleine schon aufgrund der Tatsache, dass es so selten ist. Durch den Kauf bei verifizierten Händlern kannst du dir sicher sein, dass zu keinen Problemen bei einem Wiederverkauf kommen wird. Sollte der Kauf von Goldmünzen oder Goldbaren als Geschenke für die Kunden angesehen werden, können die Ausgaben für das Gold sogar von der Umsatzsteuer abgesetzt werden.

Die Möglichkeiten zum Investieren mit Gold sind, wortwörtlich, goldwert. Beim Kauf von Gold hast du die Wahl zwischen Goldmünzen und Goldbaren. Für jeden Geldbeutel ist das passende Produkt vorhanden. Durch ein wenig Geschick kannst du dich Ende eines jeden Jahres über eine tolle und starke Rendite freuen – Gold sei Dank!

Gold als Firma kaufen – darauf muss du achten!

Beitragsnavigation


Kommentar verfassen