Anti-Stress Gesetz

Was Politiker und auch Gewerkschaften fordern, lässt sich nur schwer durchsetzen, ein Anti-Stress Gesetz.

Eines ist vorab schon sicher, Stress kann man nicht verbieten. Eine andere Variante wäre eine Verordnung die es ermöglicht Stress zu minimieren. Da die Zahl der stressbedingten Erkrankungen fortlaufend steigt, wäre eine gesetzliche Anti-Stress-Verordnung überaus angebracht.

Anti-Stress Gesetz Beispiele

Wäre es vom gesetzlichen Standpunkt aus möglich, dem Chef zu verbieten nach Feierabend oder an den Wochenenden seine Mitarbeiter noch anzurufen?
Eine andere Möglichkeit wäre auch, Überstunden auf eine gewisse Stundenzahl zu begrenzen. Ist das aber auch machbar?

Anti-Stress Gesetz
Anti-Stress Gesetz – Sollte Stress verboten werden?

Umfragen bestätigen, dass viele Arbeitnehmer auch nach Feierabend für die Arbeit noch zur Verfügung stehen. Wegen der Inanspruchnahme durch den Betrieb kann es durchaus vorkommen, dass der Arbeitnehmer, die Arbeitnehmerin kaum noch Zeit hat für Freizeitaktivitäten oder ähnlichem.

Ideen und Vorschläge

Manche Politiker haben diesbezüglich auch schon durchaus sinnvolle Vorschläge unterbreitet. So fordern mehrere nahmhafte Mitglieder des Bundestages die Einführung der 30 Stunden Woche. Vom gesundheitlichen Aspekt durchaus verständlich, trifft allerdings auf Ablehnung bei den Arbeitgebern.

Andere Vorschläge sind darauf ausgerichtet, dass der Chef seine Angestellten zu bestimmten Zeiten nicht mehr kontaktieren darf.
Leider lässt sich eine einheitliche Regelung nur schwer oder kaum durchsetzen, zu unterschiedlich sind die Branchen, Arbeitszeiten und Produktionsabläufe.

Zum verlinkten Video: Sina Trinkwalder in der Diskussionsrunde #zdflogin auf zdf info.

Bestehende Vorgaben

Es gibt aber auch schon mehrere gesetzliche Regelungen zum Gesundheitsschutz im Betrieb. Zuständig für solche Regelungen und Vorschriften ist das Arbeitsschutzgesetz. Arbeitgeber sind dazu angehalten für deren Einhaltung. Hervorzuheben wäre der Paragraf 5, der Arbeitgeber verpflichtet, eine Analyse bezüglich Gefährdungen an den bestehenden Arbeitsplätzen durchzuführen. Unter anderem ist in diesem Paragraf auch das Risiko Stress aufgeführt.

Fazit

Ein Anti Stress Gesetz wäre durchaus sinnvoll, vor allem wenn man die aktuellen Krankheitsstudien zurate zieht. Da Stress der Auslöser vieler Beschwerden und Krankheiten ist, kann es nur im Interesse aller sein, hier eine Lösung zu finden. Hier eine für alle (Krankenkassen, Arbeitgebern, Arbeitnehmern) akzeptable Lösung zu finden sollte das eigentliche Ziel sein.

Ein sogenanntes Anti Stress Gesetz im Arbeitsschutzgesetz wäre eine deutliche Verbesserung aller Beteiligten.

Anti-Stress Gesetz – Sollte Stress verboten werden?

Beitragsnavigation


Ein Gedanke zu „Anti-Stress Gesetz – Sollte Stress verboten werden?

Kommentar verfassen