Definition von PMO und was es bedeutet

Die Abkürzung PMO steht für Projektmanagement-Office – es ist eine Abteilung im Unternehmen, die Projektmanagement zur Standardisierung von Prozessen und Effizienzsteigerung betreibt. Dabei bedient sich das PMO an Projektmanagement Software / Apps zur Aufgabenverwaltung.

Mittlerweile sollte so gut wie jede Organisation ein PMO haben oder zumindest kennen, immerhin haben über 60% der Organisationen ein PMO. In mittelständischen Unternehmen sind is schon ganze 88% und in großen Unternehmen werden bis zu 90% PMOs eingesetzt. Dies war nicht immer so. Vor dem Jahre 2000 gab es nicht einmal halb so viele wie jetzt. Das liegt auch unter anderem daran, dass sich alteingesessene Unternehmen sich gegen interne Veränderungen währen. Dabei können PMOs Kosten einsparen, Zusatzprojekte generieren, Produktivität steigern oder auch die Kundenzufriedenheit verbessern.

PMOs sind in jeder Branche anzutreffen, am häufigsten findet man sie jedoch im Gesundheitswesen (93%), in der Finanzwelt (93%) und in der Informationstechnologie (85%).

Nachfolgend findest Du eine Infografik zu „Was ist ein PMO?„. Projektmanagement Office. Eine schnelle Übersicht über was ein PMO ist, macht und was es für ein Benefit liefert.

Wrike – app für aufgabenverwaltung

Projektmanagement-Grundlagen Was ist ein PMO?

Was ist ein PMO? – Lerne die Projektmanagement-Grundlagen

Beitragsnavigation


Kommentar verfassen