Angestellte sehen sich mit den verschiedensten Gefahren im Büro konfrontiert. Ein akutes Verletzungsrisiko kann man jedoch gezielt entgegenwirken.

Ein akutes Verletzungsrisiko mag im Büro zwar nicht so auf der Hand zu liegen wie zum Beispiel auf einer Baustelle, dennoch lauern vorangig in Büroräumen der modernen Arbeitswelt viele gesundheitliche Gefahren.

Das bedeutendste Risiko für die Gesundheit im Büro ist die fehlende Bewegung. Durch das stundenlange Sitzen am Schreibtisch wird der Angestellte zu einer starren Körperhaltung gezwungen und das Arbeiten mit Maus und Tastatur beansprucht vor allem die Gelenke und Sehnen.

Viele Krankheiten des Bewegungsapparates, Herz- und Kreislauferkrankungen sowie Augenleiden sind oft die Folge.

Schon lange hat sich hierfür der Begriff Bürokrankheiten herausgebildet. Aber es gibt für die Bürokrankheiten auch Hilfe. Wer die Beschwerden ernst nimmt, kann durch einige Maßnahmen und mit wenig Aufwand vorsorgen und die Gesundheit sowie das Wohlbefinden erhalten.

Allgemeine Gefährdungen bei der Arbeit am Bildschirm im Büro

Die Beurteilung der Gefährdung für Bildschirmarbeitsplätze stellt mit den Aspekten:

  • richtige Körperhaltung,
  • Ergonomie und
  • Vermeidung von zwanghaften Haltungen
  • auch die physischen Belastungen

in den Vordergrund. Daher sollten Arbeitgeber auch die psychischen Belastungen der Angestellten nicht unbeachtet lassen.

Gesundheitliche Gefahren an Büro- und Bildschirmarbeitsplätzen entstehen vor allem durch visuelle und körperliche Belastungen und psychische Gründe.
Die Belastungen können sich auch gegenseitig beeinflussen. Trotzdem halten sie sich bei Büro- und Bildschirmarbeitsplätzen in aller Regel in Grenzen. Wirkliche Berufskrankheiten treten hierbei eher selten auf. Die körperlichen Belastungen sind dennoch sehr hoch.

Einige wichtige Faktoren wirken an Bildschirm- und Büroarbeitsplätzen negativ auf die Körperhaltung und den Bewegungsapparat auf. Hierzu gehört:

  • die ungünstige Körperhaltung,
  • eine unzureichende Organisation der Arbeit,
  • eine einseitige Belastung und
  • unzureichende Arbeitsmittel.

Eine zentrale Ursache für Beschwerden bei den Beschäftigten im Büro ist der muskuläre Zustand mit der körperlichen Belastung. Hierbei bilden sich im schlimmsten Fall die Muskeln weit zurück, dass diese ihre stützende Funktion für die Wirbelsäule nicht ausführen können. Die Beschäftigten leiden in diesem Fall an Schmerzen in den Muskeln und an Verspannungen.

Ergonomische Bürostühle für die Rückengesundheit

Das korrekte Sitzen im Büro spielt eine bedeutende Rolle für die Gesundheit, eine gleichbleibende Arbeitsleistung und das Wohlbefinden. Hierfür ist ein passender Arbeitstisch sowie ein guter Bürodrehstuhl mit der passenden Einstellung unbedingt erforderlich.

Vor allen für besonders kleine oder große Personen und für besondere Anwendungen sind höhenverstellbare Tische mit einem Bereich von 680 bis 760 Millimetern zu empfehlen.

Eine wichtige Voraussetzung für rückenschonendes Sitzen bei der Büroarbeit ist ein ergonomischer Bürostuhl, der den Angestellten bei allen Haltungen des Körpers effektiv unterstützt. Dieser ergonomisch gestaltete Drehstuhl soll einige wichtige Eigenschaften besitzen, hierzu gehören:

  • eine höhenverstellbare Sitzfläche und
  • Rückenlehne sowie
  • eine abgerundete Sitzfläche im vorderen Teil.

Eine hochgezogene Sitzfläche am hinteren Teil des Stuhls, gewährleistet die Keilwirkung.

Fazit

Jeder Arbeitnehmer, welcher einer Arbeit im Büro nachgeht, hat es mit einfachen Maßnahmen selber in der Hand, die eigene Gesundheit sicher zu schützen. Die Aspekte sind hierbei Pausen, Bewegung und die Ernährung.

Bei den Arbeitsbedingungen an Büro- und Bildschirmarbeitsplätzen sind zudem die Arbeitgeber gefragt. Wie diese nun beurteilt werden, ist aber freigestellt. Dass sie aber für ein gesundes Arbeitsumfeld sorgen müssen, steht außer Frage. Die verantwortliche Behörde kann zudem noch das Ergebnis einer Beurteilung beanstanden und eventuelle Nachbesserungen fordern.

Was sind gesundheitliche Gefahren im Büro?

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.